Statement von Mitarbeitern der Kinder- und Jugendarbeit

Mai 10, 2021

Wir befürworten als Teil der Kinder- und Jugendarbeit die Stellungnahme des Kirchenvorstandes vom 06. Mai 2021 und möchten diese hiermit unterstützen. Darüber hinaus begrüßen wir ebenso die persönliche Erklärung von Pastor Marcus Piehl und akzeptieren seine Entschuldigung.

Wir distanzieren uns wie der Kirchenvorstand vom Artikel „Auf ein Wort“ des aktuellen Gemeindebriefes und sehen die verkürzte Darstellung auf 1,5 Seiten des Gemeindebriefes für diese komplexen und vielschichtigen Themen als ungeeignet an. Wir möchten uns ausdrücklich gegen die Diskriminierung jedes Menschen – hier auch insbesondere Lady Bitch Ray aber auch Pastor Marcus Piehl – aussprechen.
Vor allem aber treten wir dafür ein, dass die Liebe Gottes jedem Menschen gilt und der liebevolle Umgang mit unserem Nächsten vor jeder Kritik an einer Lebensweise oder einem Gemeindebriefartikel kommt.

Wir sind als ehrenamtliche Mitarbeiter teilweise seit vielen Jahren mit vollem Herzen in prägendem Dienst in unserer ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannis aktiv. Wir gestalten Jugendgottesdienste, Gruppenstunden, Welcome Home Sessions, Musicals, ChurchNights und vieles mehr. Dabei wollen wir die Liebe Gottes, die wir erfahren durften, und die Hoffnung unseres Glaubens weitergeben. Das tun wir durch ansprechende, wohl gewählte Inhalte und eine Arbeit, die mit ausreichendem Raum und weitgehend nur von ehrenamtlichen Mitarbeitern gestaltet wird. 

Der Gemeindebriefartikel, die Reaktionen darauf sowie die aus diesen resultierenden Folgen für unsere Gemeindearbeit gehen uns sehr nahe. Wir bedauern, dass in einigen Kommentaren die Arbeit der Kirchengemeinde als Ganzes in Frage gestellt wurde, aber ebenso, dass Pastor Marcus Piehl teilweise als Person diffamiert wurde. Wir sprechen uns klar gegen Hate Speech aus und werben bei aller berechtigter Kritik um einen sachlichen Diskurs.

Wir wünschen uns weiterhin in unserer gesamten Kirchengemeinde eine von den genannten Grundsätzen und ihrem Leitbild getragene Grundeinstellung, die sich in allen inhaltlichen und praktischen Beiträgen wiederfindet.

Wir stehen seit jeher und auch zukünftig für Offenheit, Modernität und Vertrauen ein.
Bei uns sind alle Menschen ungeachtet des Geschlechts herzlich willkommen.


Unterzeichner:
Amy Bauerfeind, Angelina Sandvoß, Celine Schwarze, Christoph Kielhorn, Daniel Held, Darian Sundermeier, Gina Bauerfeind, Hanna Gawron, Hanna Tölle, Jasmina Sandvoß, Jessica Warnecke, Jonas Held, Joost Radtke, Lea Neubauer, Lina Tölle, Louisa Senf, Marlen Albrecht, Melina Lison, Merle Köhler, Michael Meinen, Philip Held, Rico Köhler, Sara Hesse, Sophie Scholtyssek, Stine Hermann, Thea Gawron, Theo Werchan, Torben Lehrke, Tristan Vogt, Yves Lison

Das Leitbild unserer Kirchengemeinde ist hier zu finden.