Seelsorge auf dem Friedhof

Jul 2, 2022

Vielleicht haben Sie schon davon gehört. Ich biete seit Anfang Juni an jedem  Dienstag zwischen 17 und 18 Uhr Seelsorge auf dem Friedhof neben der St. Johanniskirche an. Warum? Viele von Ihnen wissen sicherlich, dass ein Pastor grundsätzlich immer für Sorgen und Nöte ein guter Ansprechpartner ist. Der Weg in das Pfarrhaus ist jedoch oft weit. Manche denken: „Ein Pastor hat doch genug zu tun. Da muss ich nicht auch noch mit meinen Problemen kommen.“ Stimmt und stimmt nicht. Selbstverständlich ist in unserer lebendigen Kirchengemeinde und auch bei mir immer etwas los. Jedoch ist die Sorge um die Gemeinde und jedes einzelne Gemeindeglied eine wichtige Aufgabe.

Und ehrlich gesagt werden die Probleme im Alltag ja nicht kleiner. Allein Corona, politische Krisen und der Dauerbeschuss mit schlechten Nachrichten in den Medien brauchen schon ein gutes Selbstbewusstsein, um nicht zu verzweifeln. Dann kommen noch die Probleme in Beruf, Familie oder mit Freund:innen hinzu. Ich bin überzeugt, dass jeder und jede ab und zu ein Gespräch braucht, um sich manches „von der Seele“ zu reden. Nun ist die schöne Mitte des Friedhofs, der „Ort der Stille“ jedoch kein abgeschlossener Raum.

Umso mehr freut es mich, dass ich in den vergangenen Wochen bereits Gespräche führen konnte und auch ein Abstecher beim Blumengießen oder bei einem Besuch am Grab möglich war. Sollten Sie ein vertrauliches Gespräch über Glaubens- und Lebensthemen mit mir wünschen, können Sie mich ebenfalls zur Verabredung eines Termins per Mail und Telefon erreichen. Kay.oppermann@evlka.de, Tel.: 01748219568

Bild: Einweihung des „Ortes der Stille“ am 26.6.2022